FAQ: Wie lange braucht der RTH zum Ausrücken?

Nach der Alarmierung durch die Rettungsleitstelle Ludwigshafen zu einem Primäreinsatz braucht der RTH maximal zwei Minuten bis zum Abheben von der Plattform. Meist wird dies schon nach 1:45 Minuten geschafft.

Direkt nach dem Alarm über digitalen Meldeempfänger begibt sich der Pilot zum Hubschrauber und setzt diesen in Betrieb.

Der HEMS TC nimmt unterdessen gegebenenfalls spezielle Informationen der Leitstelle am Telefon entgegen.

Zeitgleich macht sich der Notarzt aus der BG Klinik auf den direkten Weg zum Hubschrauber.

Nachdem alle Besatzungsmitglieder im Hubschrauber sind und zuvor der Outside Check sowie anschließend der Take Off Check abgearbeitet wurden, startet der RTH zum Notfallort.

Bei einem Sekundäreinsatz erfolgt das Anlassen der Maschine und der Start erst nach einem Arzt-Arzt-Gespräch zwischen Notarzt und dem zuständigen abgebenden Arzt der Quellklinik.

FAQ: Ist ein Praktikum auf dem RTH möglich?

Ein Praktikum auf dem Rettungshubschrauber Christoph 5 ist grundsätzlich nicht möglich.

Ausnahmen hierbei sind Disponenten der umliegenden Leitstellen (Einblicke in die Arbeit der Luftrettung sind sinnvoll im Bezug auf die Arbeit als Disponent) sowie neue Piloten, HEMS TC und Notärzte im Rahmen ihrer Einweisung und Ausbildung.

FAQ: Fliegt Christoph 5 auch in der Nacht?

Der Rettungshubschrauber Christoph 5 ist von Sonnenaufgang (frühestens 6:30 Uhr) bis Sonnenuntergang einsatzbereit. Der RTH steht somit nicht rund um die Uhr zur Verfügung (wie die umliegenden RTH auch).

Es gibt in Deutschland einige 24-Stunden-Stationen, auch teilweise betrieben durch die ADAC Luftrettung gGmbH. Nachts stehen diese Intensivtransporthubschrauber (ITH) für Verlegungsflüge (Sekundäreinsätze) zur Verfügung.

Im Rahmen von Einsätzen, die vor Sunset beginnen, kann es sein, dass Christoph 5 im Dunkeln einen Transport in eine geeignete Klinik mit entsprechend beleuchtetem Landeplatz und den Rückflug zur Station durchführt.

Prinzipiell kann der Hubschrauber bis 30 Minuten nach Sunset einen Primär-Einsatz übernehmen. In dieser Zeit muss er aber am Einsatzort gelandet sein (beim Sunset wird es ja nicht sofort dunkel). Danach ist eine Außenlandung aus rechtlichen und Sicherheitsgründen ausgeschlossen (Hindernisse wie Stromleitungen, Flutlichtmasten und so weiter sind im Dunkeln nicht auszumachen).

Intern